DAS KULTURWERK WALDENBUCH

Blättern Sie durch  50 Jahre Kulturwerk Waldenbuch

Geschichte

Im Frühjahr 1970 wird das Bildungswerk Waldenbuch gegründet mit dem Ziel ein Bildungs- und Kulturangebot für die Einwohner der Stadt Waldenbuch zu schaffen. Die ersten zehn Jahre haben gezeigt, dass die kulturellen Angebote bei den Bürgern in Waldenbuch gut ankommen. In derselben Zeit errichtet die VHS Böblingen/Sindelfingen eine Zweigstelle beim Bildungswerk Waldenbuch, um das Kursangebot auszubauen.

Das Angebot an Einzelveranstaltungen läuft parallel weiter. Mitte der 80er Jahre startet die Kleinkunstreihe KULTUR IM CAFÉ im Café am Markt in der Marktstraße. Dort entsteht ein langjähriger fester Veranstaltungsort für Kleinkunst, Kabarett, Jazz, Chansons, Vorträge und literarische Abende. Und auch der Schlosshof wird bereits früh für Open-Air Konzerte genutzt, welcher eine besondere Kulisse hergibt. Trotz personeller und organisatorischer Veränderungen im Laufe der Jahre, besteht das Bildungswerk bis heute und ist zu einer respektablen kulturellen Institution in Waldenbuch geworden. Im Sommer 2017 ändert die ehrenamtlich tätige Organisation – deren Rechtsträger die Stadt Waldenbuch ist – ihren Namen und heißt fortan KULTURWERK WALDENBUCH. Im Jahr 2020 feierte das KULTURWERK WALDENBUCH sein 50-jähriges Bestehen, coronabedingt leider fast ohne Publikum. 

Teams

Hinter dem KULTURWERK WALDENBUCH stehen drei engagierte Teams, welche jedes Jahr ein vielfältiges Kulturprogramm ehrenamtlich auf die Beine stellen. Anette Störrle (Sprecherin seit 2008), Marion Bergien (Öffentlichkeitsarbeit), Dr. Anne Schuberth, Tabea Günzler und Gernot Schultheiss übernehmen beim KULTURWERK WALDENBUCH derzeit gemeinsam die Planung und Organisation von Veranstaltungen, sorgen für einen reibungslosen Ablauf und kümmern sich um die Kommunikation nach Innen und Außen. Zwei weitere Teams kümmern sich jeweils um die Organisation der Schwerpunktreihen „kino vor ort“ und „KAMINGESPRÄCHE schloss waldenbuch“.

Programm

Beim KULTURWERK WALDENBUCH stehen Theater, Kleinkunst, Musik und Kabarett im Fokus, während „kino vor ort“ unterhaltsame Filmvorstellungen bietet, stehen bei den „KAMINGESPRÄCHEN schloss waldenbuch“ Impulsvorträge aus Philosophie, Wissenschaft und Gesellschaft im Vordergrund. Das KULTURWERK WALDENBUCH kooperiert u.a. mit dem Museum der Alltagskultur, Museum Ritter, Freundeskreis für Flüchtlinge, mit der StadtBücherei Waldenbuch, EineWelt-Gruppe, BürgerStiftung, Musikschule Waldenbuch sowie Evangelische Kirchengemeinde und weiteren städtischen Einrichtungen.

Inzwischen zur Tradition geworden, sind die moderierten Podiumsdiskussionen mit Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunal- und Landtagswahlen sowie Bundestagswahlen. Damit wollen wir den Waldenbucher Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bieten sich über die politischen Themenschwerpunkte der Parteien vorab zu informieren.

Schwerpunktreihen

Seit 2007 gibt es mit der Reihe kino vor ort monatlich ausgewählte Filme zu sehen, denn „die besten Geschichten spielen in Waldenbuch…“  – so das Motto. Zum Jahresbeginn veranstaltet das Kino-Team die traditionelle Matinée, bei der eine Literaturverfilmung im Mittelpunkt steht. Und im Sommer ist „kino vor ort“ Partner vom Museum Ritter bei einer Open-Air-Veranstaltung in der Museumspassage.

Das Team KAMINGESPRÄCHE schloss waldenbuch holt Referenten aus den Bereichen Philosophie, Wissenschaft und Gesellschaft zu Impulsvorträgen mit anschließender Gesprächsrunde nach Waldenbuch. Die Vortragsreihe ist im Kaminzimmer im Schloss Waldenbuch.


Sie sind Künstler oder Musiker und möchten Ihr Programm in Waldenbuch zeigen? Schreiben Sie uns und stellen Sie sich mit ihrem Programm kurz vor. Wir werfen einen Blick auf ihr Angebot und wenn das Programm zu unseren Vorstellungen passt, melden wir uns.